Der Beckenboden

Diese drei Muskelschichten am unteren Ende unseres Beckens sind nach wie vor für viele von uns unerforschtes Gebiet. Meist machen wir uns gar nicht klar, was unser Beckenboden alles leistet - so lange er es tut.

Tritt dann ein Problem in Form einer Inkontinenz oder Senkung auf, merken wir schnell wie einschneidend dieses Ereignis unser Leben beeinflussen kann.

Dies kann soweit gehen, dass wir unsere gesellschaftlichen, sportlichen und auch sexuellen Aktivitäten stark einschränken.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, ist es wichtig sich mit seinem Beckenboden vertraut zu machen und sich von vorne herein ein Beckenboden schonendes Verhalten anzugewöhnen (Prävention).

Besteht bereits eine beginnende oder ausgeprägtere Symptomatik, sollte möglichst schnell gegengesteuert werden. Dazu ist es wichtig einiges an Anatomie und Funktion sowohl von Beckenboden als auch von der Blase zu wissen, um dann gezielt mittels richtigem Verhalten und den entsprechenden Übungen gegenzusteuern.

 

Lassen Sie uns in ihrem individuellen Fall gucken, was für sie speziell das Richtige ist.